Tagesfahrt am 19. August nach Wissembourg

Unsere Tagesfahrt am 19. August führte uns in diesem Jahr in die südliche Richtung nach Wissembourg im Elsass. Bei angenehmem Sommerwetter machten wir uns um 8:00 Uhr auf die Reise. Durch die hohe Teilnehmerzahl bedingt hatten wir diesmal einen großen und komfortablen Reisebus. Das erste Ziel war nach einer einstündigen Fahrt der Rosengarten in Zweibrücken. Die vielen herrlichen Rosen sind zu dieser Jahreszeit in der „zweiten Blüte“. So konnten wir in der sehr gepflegten Anlage die wunderschönen Blumenbeete bewundern. Bekanntlich trägt jede Rose im Rosengarten einen berühmten Namen.

Anschließend machten wir uns auf den Weg nach Dahn, wo wir in der Wasgauperle, einem bekannten Restaurant im Dahner Felsenland unser Mittagsmahl einnahmen. Der Inhaber dieses Restaurants, selbst gebürtiger Saarländer, freute sich über den Besuch der saarländischen Gäste. Nach dem Mittagessen fuhren wir direkt zum Hauptziel Wissembourg im Elsass. Zunächst machten wir uns zu Fuß auf in Richtung Stadtmitte, wo wir die schönen alten Gebäude bewundern konnten, die mit viel Blumenschmuck ein malerisches Ambiente bieten. Bis zur Abfahrt mit der Grenzlandbahn konnten wir entweder in einem der vielen Lokale verweilen oder die Altstadt erkunden. Pünktlich traf die Grenzlandbahn in der Stadtmitte ein und wir fuhren durch die Weinberge nach Schweigen zum deutschen Weintor, wo wir nach kurzem Aufenthalt uns wieder in Richtung Wissembourg aufmachten.

Am späten Nachmittag machten wir uns dann auf den Weg zu unserem letzten Ziel Restaurant Haus Krone in Bexbach. Hier ließen wir den Tag bei guter Bewirtung und gutem Essen ausklingen. Zurückblicken können wir auf einen gelungenen und schönen Tag, auch weil das Wetter mitspielte. Ein besonderer Dank geht an den freundlichen Busfahrer, der uns sicher zu unseren Zielen brachte.