Termine

Mai - 2021
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  01 02
03 04 05 06 07 08 09
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31  
Fernsehtechnik Vogel
Café Waldfrieden
Schreinerei Mailänder

Der Ortsvorsteher des Stadtteiles Gresaubach informiert

Weitreichende Beschlüsse zum Kindergarten Standort Gresaubach gefasst

Der Rat der Stadt Lebach hat in seiner Sitzung vom 10.Juni 2021 wichtige und richtige Entscheidungen für unsere Gemeinde gefasst.
Der Kindergarten Standort Gresaubach muss weiterhin erhalten bleiben um unser Dorf für junge Familien weiterhin attraktiv zu machen.
Dazu wurde eine Fraktionsübergreifende Resolution einstimmig beschlossen. Diese ist der heutigen Pressemitteilung beigefügt.

Ferner wurden weitergehend folgende Beschlüsse gefasst (einstimmig):

  • Der Stadtrat erklärt seine Absicht zur Errichtung einer neuen dreigruppigen Kindertagesstätte im Stadtteil Gresaubach auf einem städtischen oder privaten Grundstück unter gleichzeitiger Übernahme der Betriebsträgerschaft durch die Stadt Lebach
  • Die Verwaltung wird beauftragt, zur Realisierung mit den betroffenen Behörden und privaten Grundstückseigentümern die notwendigen Gespräche zu führen.
  • Die Finanzierung der Maßnahme erfolgt aus den Investitionsmitteln: " Investitionszuschuss An/Umbau der kath. Kita Gresaubach und Neubau der Kindertagesstätte St. Michael Lebach" sowie Fördermittel von Land und Kreis.
  • Der Beschluss vom 27.08.2020 ,TOP. 8, über die Zuschussgewährung an die Kath. Kirchengemeinde Gresaubach für die vom Bistum nicht mehr durchgeführte Sanierungsmaßnahme in der Kath. Kita Gresaubach wird aufgehoben.
  • Mit der Gemeinde Schmelz soll Kontakt aufgenommen werden, ob diese sich evtl. an einer solchen Maßnahme beteiligen würde um auch Kinder aus der Gemeinde Schmelz in Gresaubach unterbringen zu können.

Die Sitzung vom Donnerstag, den 10. Juni 2021 war somit eine erfolgreiche für unseren Ort.

Mein Dank gilt allen Fraktionen in Orts-und Stadtrat aber auch allen bisherigen Mandatsträger die unser Anliegen schon seit November 2012 begleiten sowie der Stadtverwaltung.

Hoffen wir auf eine gute Zukunft für unser Gresaubach und seine Mitbürgerinnen und Mitbürger.

Ihr/Euer Ortsvorsteher
Fred Metschberger


Pressemitteilung Lebach, 10.06.2021 (PDF Dokument)

Teilnahme SCG am virtuellen Hallenmasters

Der SC Gresaubach nimmt zusammen mit weiteren 12 saarländischen Vereinen am virtuellen Hallenmasters des SFV zusammen mit den Volksbanken teil. Die Teilnehmer müssen 5 verschiedene Aufgaben abschließen und im Anschluss durch ihre Fans auf der facebook-Seite des SFV so viele Likes wie möglich sammeln. Die Anzahl der Likes bestimmt anhand der Wertungstabelle die erreichten Punkte pro Aufgabe. Nach Abschluss aller Aufgaben werden anhand der Gesamtpunktzahl die Siegermannschaften ermittelt.

Vor der letzten von 5 Aufgaben liegen wir weiter auf einem tollen 4. Platz. Da der Abstand zum Treppchen wohl nicht mehr einzuholen ist, gilt es Platz 4 mit der letzten Aufgabe zu verteidigen. In der letzten und 5. Aufgabe gilt es, ein Video zu erstellen, mit dem dargestellt werden soll, "was das Hallenmasters so besonders macht".

Also möchten wir ein letztes Mal wieder alle Mitglieder, Freunde, alle facebook-ler und Interessierte bitten, den SC Gresaubach hier in der Abstimmung zu unterstützen. Jeder mit einem facebook-Account soll bitte für uns abstimmen und den facekook-Link entsprechend kommunizieren, weitergeben und auch teilen.

Bitte unterstützt hier den SC Gresaubach tatkräftig und zahlreich. Mit folgendem Link ist über facebook bei der aktuellen Challenge 5 bis zum 06. Mai um 18 Uhr für den SC Gresaubach zu stimmen :

https://www.facebook.com/saarfv/videos/4550230488325708/

Der Ortsvorsteher des Stadtteiles Gresaubach informiert

Veranstaltungen bis 30. Juni abgesagt

Aufgrund der Corona-Lage und der geltenden Rechtsverordnung sieht sich die Stadt Lebach gezwungen, alle größeren städtischen Veranstaltungen bis Ende Juni 2021 abzusagen.

In einer Telefonkonferenz wurde dieses Vorgehen mit den Ortsvorstehern und der Ortsvorsteherin abgestimmt. „Ob Kirmes oder Dorffest – eine Veranstaltung mit einer unvorhersehbaren Anzahl an Besuchern können wir nach jetzigem Stand einfach nicht durchführen“, erklärt Bürgermeister Klauspeter Brill. „Wenn es die Infektionslage zulässt, können eventuell einzelne, kleinere Veranstaltungen unter bestimmten Bedingungen stattfinden. Das müssen wir dann aber von Fall zu Fall und kurzfristig nach aktueller Rechtslage entscheiden.“

Darüber, wie es nach dem 30.06. weitergeht, wollen sich alle Beteiligten Ende Mai erneut beraten.

Ihr/Euer Ortsvorsteher

Fred Metschberger

 

 

 


Keine Artikel in dieser Ansicht.