Termine

Mai - 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  01 02 03 04 05
06 07 08 09 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31  
Schreinerei Mailänder
Café Waldfrieden
Zahntechnische Werkstatt GmbH

Der Ortsvorsteher des Stadtteiles Gresaubach informiert

Foto: Fred Metschberger

Aktuelles in und um Gresaubach

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

das neue Jahr ist jetzt schon einige Tage "alt". Ich hoffe Sie/Ihr hattet einen guten Start in 2021. Die Corona-Pandemie bestimmt immer noch unser tägliches Leben. Wann ein Ende in Sicht ist, kann niemand voraus sagen. Auch unsere persönliche Freiheit bleibt weiterhin stark eingeschränkt.

Deswegen findet auch der traditionelle Neujahrsempfang des Ortsvorstehers nicht statt. Dennoch möchte ich einige Zahlen und Fakten nennen:

Derzeit hat Gresaubach (Stand 31.12.2020): 1.792 Einwohner und ist damit der drittgrößte Stadtteil. Davon sind 905 Einwohner männlich und 887 Einwohnerinnen weiblich.

Im vergangenen Jahr konnten wir 92 Zuzüge verzeichnen. Dem gegenüber stehen 93 Wegzüge.

20 Mitbürgerinnen und Mitbürger sind in 2020 verstorben. 16 Kinder erblickten das Licht der Welt.

Über die zahlreichen und nicht stattgefundenen Vereinsjubiläen habe ich ja in einzelnen Berichten bereits informiert.

Älteste Gresaubacher Bürgerin ist Frau Maria Saar, die sich im 96. Lebensjahr befindet. Ältester Bürger ist Herr Johann (Hans) Jungblut, der sich im 94. Lebensjahr befindet.

14 Bürgerinnen und Bürger werden in diesem Jahr 90 Jahre alt bzw. sind schön älter als 90 Jahre.

Im Jahre 2021 feiern 88 Personen ihren Geburtstag zum 70., 75., 80., 85., und 90. Lebensjahr bzw. älter als 90 Jahre.

Ehejubilare sind in diesem Jahr:

- 10  Diamantene Hochzeiten (60 Ehejahre) sowie

-   9 Goldene Hochzeiten (50 Ehejahre)

Über die durchgeführten Maßnahmen und Projekte habe ich ja bereits vor Weihnachten hingewiesen. In den nächsten Tagen und Wochen stehen die Haushaltsberatungen und das Investitionsprogramm auf der Tagesordnung der Ortsräte sowie des Stadtrates.

Noch in keinerlei Hinsicht, sei es Bundes-, Landes- aber auch Kommunalpolitisch, sind die Auswirkungen der Corona-Pandemie vorauszusehen. Dennoch müssen in vielen Bereichen Entscheidungen getroffen werden.

Für Gresaubach ist die dringende Sanierung des Daches der Mehrzweckhalle vorgesehen. Aber auch die Sanierung der Friedhofsmauer sowie eines Teilstückes des Gehweges in der Lebacher Straße müssten umgesetzt werden.

Aus meiner Sicht könnte die Sanierung der kath. KiTa "Herz-Jesu" Gresaubach beginnen. Der städtische Anteil von 240 TEUR ist seitens des Rates bewilligt. Auch die anderen Zuschussgeber stehen (so denke ich) bereit. Das Wendalinushaus und ein Teilbereich der "alten Schule" stehen ab dem 1.4.2021 zur Verfügung. Auf eine konkrete Antwort warten wir voll Gottvertrauen auf das Bistum Trier.

Es bleibt also wie in der Kommunalpolitik des Öfteren beim "Bohren dicker Bretter". Dabei häufen sich auch immer mehr Anfragen über die Anlieferung und das Verfahren zur Einführung der "Gelben Tonne" innerhalb unserer Kommune.

Bis zur Auslieferung der Gelben Tonne bleibt es bei der Entsorgung mit gelben Wertstoffsäcken. Diese sind weiterhin bei der Getränkehandlung Petry, Römerstraße 30a- oder direkt bei mir erhältlich. Abfuhrkalender liegen in den Geschäftsstellen der Gresaubacher Banken zur Abholung bereits bzw. sind auch auf der Gresaubacher Webseite einsehbar.

Ferner entfällt auch weiterhin die wöchentliche Sprechstunde des Ortsvorstehers am Freitag. Sie erreichen mich aber -nach telefonischer Vereinbarung- Tel. unter 1506 oder per Mail: fred.metschberger(at)gmail(dot)com. Auch persönliche Gratulationen zu Alters- und Ehejubiläen sind lt. der neuen Corona-Verordnung nicht zulässig. Für weitere Rückfragen stehe ich Ihnen/Euch gerne weiterhin zur Verfügung.

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, bleiben oder werden Sie gesund!

Ihr/Euer Ortsvorsteher

Fred Metschberger

 

 


Keine Artikel in dieser Ansicht.